Emotionaler Abschied

 

Maria Löber strahlte, schüttelte Hände, umarmte und musste sich mehr als einmal Tränen der Rührung wegwischen.


Es war eine emotionale Veranstaltung, die Verabschiedung der treibenden Kraft der Aufbauphase und ersten Jahre des Ambulanten Hospiz Morbach. Im Kreise „IHRER“ Hospizhelfer und Kolleginnen, wurde Maria Löber verabschiedet. Durch ihr beherztes Engagement für das Ambulante Hospiz war sie Ansprechpartner in allen Fragen - für die zu begleitenden Personen, für die amtlichen Stellen und Behörden aber auch für die ehrenamtlichen Hospizhelfer – die mit allen Anliegen zu ihr kommen konnten, sie hatte stets ein offenes Ohr und ein gutes Wort für jeden.

 

Christoph Drolshagen der Leiter der Marienhaus Hospize ließ in seiner Dankesrede die letzten 5 Jahre noch einmal Revue passieren, die schwierigen und holperigen Anfangszeiten aber auch die Erfolge, die sich mit der Zeit einstellten, und zu einem großen Teil auf die nie endenden Bemühungen von Maria Löber zurückzuführen waren. Er zeigte sich noch immer beeindruckt vom rasanten Wachstum und der ungebrochenen Unterstützung von der die Hospizidee im Raum Morbach von Anfang begleitet wurde.

 

Auch Wolfgang Berg der Vorsitzende des Christlichen Hospizverein Morbach e.V. schloss sich mit herzlichen Worten seinem Vorredner an. Zumal er ja als Leiter des Alten- und Pflegeheims Maria Löber zwar als Mitarbeiterin „verlor“ aber durch den CHV und das Ambulante Hospiz weiterhin in stetiger Verbindung mit ihr blieb.

 

Fast alle Ehrenamtlichen waren zur Feier erschienen und ließen es sich nicht nehmen - jeder auf seine Art - sich von Maria zu verabschieden.

Hier finden Sie uns

 

 

Christlicher Hospizverein Morbach e.V.

                                              Birkenfelder Str. 30b
54497 Morbach

 

Auf der Karte anzeigen!

Kontakt

Ganz einfach!

Nutzen Sie unser

 

Kontaktformular.

 

Sie können uns auch anrufen:

0 65 33 - 95 95 637

Aktuelles &Termine:                                                                                                               Spendenberichte unter:                                         Sie können helfen                                                                                    

Nutzerbereich

Soziale Netzwerke